Mahlturm

Auf den ersten Blick wirkt diese Mühle elegant, diskret, modern. Ihr hölzernes Wesen tut dem keinen Abbruch ... im Gegenteil, es macht sie erst richtig interessant. Aber dann, nimmt man sie in die Hand, in beide Hände, will sie benutzen, entwickelt sich ein sehr besonderes Gefühl: so stabil und massiv fühlt sich kaum eine unserer Mühlen an, selten war die Funktion des Mahlwerks so spürbar, so unmittelbar. Aus dem eleganten Mahlturm wird ein massives Drehholz, aus zurückhaltender Ästhetik ein starkes von Hand aus jeweils einem Stück alter Eiche gedrechselt, hauchdünn getrennt, um die durchgehende Maserung zu erhalten – naturbelassen, leicht gekalkt oder aus dunkler Raucheiche. Auf dem Holz bauen sich mit drei Arbeitsgängen ebenso viele Oberflächenvarianten auf: die einen sind glatt gebürstet, die anderen zusätzlich unregelmäßig gekerbt wie alte Rinden oder manches Leder, die dritten sind in ihren Kerben zusätzlich gekalkt. Anschließend werden sämtliche Modelle mit Mattlack überzogen (alkohol-, säure- und fettgeschützt); ca. 17 oder ca. 27 cm hoch, ausgerüstet mit dem hochwertigen ZASSENHAUS Ceraplus-Keramikmahlwerk.

Als Paar können sie sich auf einem Brettchen versammeln, in angemessener Distanz Position beziehen.